PaarTanz – 2 neue Kurse

PaarTanz – Basic Crash Kurs

Discofox, Langsamer Walzer, Rumba und Salsa
2 x 1 Stunde
montags von 20.00 bis 21.00 Uhr
Termine: 22.01. und 29.01. 2024
40,00€ pro Person

PaarTanz – Fortschritt 1

Discofox, Langsamer Walzer, Wiener Walzer, Cha Cha, Rumba und Salsa
5 x 1 Stunde
montags von 20.00 bis 21.00 Uhr
Termine: 19.02., 26.02., 04.03., 11.03. und 18.03.2024
98,00€ pro Person

Bitte paarweise anmelden! Im Studio oder per Mail:
silvia.schelp@intakt-huerth.de

PaarTanz – immer wieder neue Kurse

PaarTanz – Discofox & Co 

Immer wieder neue Kurse in Planung – jeweils begrenzt auf einen überschaubaren Zeitraum.
Verschiedene Stufen, zum Beispiel: 

Basic I – Beginners
Grundkurs Standard + Latein für Paare:
Discofox, Langsamer Walzer und Latin Cha-Cha.

Basic II – Advanced
Discofox, Langsamer Walzer, Latin Cha-Cha, Rumba.

und andere …

Wir informieren euch im Studio über die aktuell angebotenen Kurse.


Zumba

Zumba ist ein Tanz-Fitness-Programm, das von lateinamerikanischen Tänzen inspiriert ist. Es enthält Tanz- und Aerobicelemente. Für Tänze untypisch arbeitet Zumba nicht mit dem Zählen von Takten, sondern dem Folgen der Musik, mit sich wiederholenden Bewegungen.

Zumba Toning unterstützt neben der Kalorienverbrennung vor allem Kraftaufbau und Muskeldefinition. Durch das Einsetzen von Widerstand, z.B. leichte Gewichte, arbeiten wir konzentriert an bestimmten Muskelgruppen wie Arme, Rumpf oder Unterkörper. Natürlich zu Musik – das übt Rhythmusgefühl und Koordination.

Paare Club

Nach 8 Stunden sitzender Tätigkeit im Büro lechzt der Körper nach Bewegung. Der Paare Club bietet lockere Atmosphäre, um zu Discofox-, Walzer- und Salsa-Klängen, zu südamerikanischer Musik oder zu Songs aus den Charts mal so richtig abzutanzen. Schritte und Figuren aus Walzer, Foxtrott, Tango, Jive, ChaCha, Rumba etc. werden paarweise in kleiner Runde mit viel Spaß geübt.

Die Lust am Tanzen und das gesellige Beisammensein zu Musik und Tanz stehen hier im Mittelpunkt. Auf diese Weise können Sie mit Ihrem Tanzpartner mal so richtig eine heiße Sohle aufs Parkett legen und zur Abkühlung danach ein kühles Kölsch trinken.

Die TanzClubs teilen sich in 3 Stufen, die nach Fähigkeit belegt werden können: passionierte Anfänger, Fortgeschrittene, Weit-Fortgeschrittene.

Ballett

Mit kindgerechten Elementen zur klassischen Ballettausbildung:
In den Ballettklassen werden den Kindern im spielerischen und kindgerechten Unterricht die tänzerischen Grundbewegungsarten durch kleine, später umfangreichere Tanzformen und Choreografien vermittelt. 

Unsere Balletteinsteiger üben Balance und Gelenkigkeit mit kleinen Tanzspielen. Disziplin und Ehrgeiz werden von unserer professionellen Ballettlehrerin gefördert. 

Die Ballettausstattung:
Kurzarmtrikot in der Farbe der Kursstufe (Stufe I: rosa, Stufe II: fliederfarben), Ballettschläppchen (weiß oder rosa), im Winter ein weiße Ballettleggings oder Ballettstrumpfhose. Diese Artikel sind auf Wunsch im Tanzstudio zu erwerben. 

Jazz

Jazz (oder Jazz Dance) ist mehr als nur eine Abfolge von Schritten – es ist ein Mittel, um Gefühle auszudrücken, Geschichten zu erzählen und sich körperlich auszudrücken. 

Im Laufe der Zeit hat sich der Jazz in verschiedene Stile und Subgenres verzweigt, wie beispielsweise den Broadway-Jazz, Lyrical Jazz und Street Jazz.  

Charakteristisch für den Jazz Dance sind schnelle und rhythmische Bewegungen, die oft von den pulsierenden Klängen des Jazz begleitet werden. Flexibilität, Isolation von Körperteilen und schnelle Fußarbeit sind ebenso wichtige Merkmale wie das Ausdrücken von Emotionen und Geschichten durch Bewegung.  

In unseren HipHop + Jazz Classes unterrichten wir Elemente aus beiden Tanzstilen, die sich in der Choreografie fließend ergänzen. 

HipHop

Hip Hop ist eine faszinierende und vielseitige kulturelle Bewegung, die in den 1970er Jahren in den Straßen von New York City ihren Ursprung fand. Ursprünglich eine Mischung aus Rap-Musik, DJing, Breakdance und Graffiti-Kunst, hat sich Hip Hop im Laufe der Jahrzehnte zu einer globalen Bewegung entwickelt, die Musik, Mode, Kunst und soziale Identität umfasst. 

Insgesamt verkörpert Hip Hop die Vielfalt menschlicher Kreativität und Ausdrucksweise. Es hat Grenzen durchbrochen, Generationen beeinflusst und eine Bewegung geschaffen, die weiterhin die Welt inspiriert und verändert. 

BreakDance

Breakdance ist nicht nur ein Tanz, es ist ein Lebensgefühl. Unser Kurs unterrichtet die Kids und Teens mit viel Choreographie und ungewöhnlichen Bewegungselementen, die Anleihe nehmen aus anderen Tanzstilen wie Hip Hop oder Streetdance, Jazzdance oder Akrobatik. Auch Improvisation und die richtigen Grooves und Flows sind unverzichtbar. 

Das Wichtigste beim Breakdance ist die Motivation des Tänzers. Nur wer mit Herz und Seele dabei ist, tanzt richtig gut. Haltung, Ausdruck, Körpergefühl werden geformt und stärken das Selbstbewusstsein. Getanzt wird zu neuester Musik. 

Dancehall

Es wird gewint, gewukt, geschüttelt, gebounced, ge-tic-toct, gerollt. So heißen Tanz-Moves im Dancehall. Diese auf Reggae aufbauende Musikrichtung aus Jamaica hat Ähnlichkeit mit Hip Hop, aber der Rhythmus des Dancehall ist sehr viel schneller als der des Reggae. Dancehall ist für jedermann und bringt den karibischen Way-of-life näher. Der supercoole Tanzstil ist hype und macht viel Spaß und Partystimmung. Schwungvolle, rhythmische, kräftige Bewegungen – wie zum Beispiel Booty Shaken – beschreiben diese Tanzrichtung, bei welcher der ganze Körper eingesetzt wird.

Typische Dancehall Schritte sind: Log On, Matrix, Shizzle Ma Nizzle, Drive By, Zip-it-up, Screechie, Heel and Toe, Butterfly, Bogle, Pon the river/Pon the bank und dirty wine. Das sind lustige Namen für Tanzschritte, aber wirklich gute Moves. Dancehall besitzt seine eigene Kultur, eigene Mode, eigenes Vokabular und eigene Sichtweisen und sorgt für frischen Wind in der Tanzszene.

In unseren HipHop + Dancehall Fusion Classes unterrichten wir Elemente aus beiden Tanzstilen, die sich in der Choreografie fließend ergänzen.

Akrobatik

Die weiterführenden Akrobatik-Kurse verbinden Show- und Tanzelemente zu akrobatischen Choreografien. Schwierigere Figuren bis hin zum freien Rad, Flic Flac, Pyramiden werden ergänzt durch verschiedenste Hilfsmittel (Teller, Bänder, Puschel, Reifen).
Neben Rhythmik, Improvisation, Haltungsübungen, Stretching zählen Balance, Gelenkigkeit und Präsentation zu den Schwerpunkten des Kurses.